Stephan, Steff, Le Chef oder auch Steffle…

Stephan, Steff, Le Chef oder auch Steffle…

so wird er genannt, den Namen bekam er bereits in Spanien, so haben wir ihn bei der Hundepension Grisette in der Schweiz kennengelernt, die ihn in der Zeit bis zur Vermittlung liebevoll umsorgt hat. Deshalb hat er seinen Namen behalten und wir wollen Euch hier an seinem Leben teilhaben lassen. Bestimmt gibt es genug Leute, die sich für einen Galgo espanol bzw. für das Leben mit einem Galgo interessieren und hier dann Antworten auf Ihre Fragen finden.

Ein ganz grosses DANKESCHÖN an die lieben Menschen von Galgo freedom in Spanien, die sich die erste Zeit um Stephan gekümmert haben und natürlich an Sandra und ihren Mann Christian von der Hundepension Grisette für die Vermittlung und die tolle Zeit, die Stephan bei Euch verbringen durfte, ihr seid super, macht weiter so!

Advertisements

hoch die Hände . . . Wochenende

Was für ein Tag, Freitag, Sonnenschein und netter Hundebesuch, da kann man nicht meckern. Jutta, die ganz in der Nähe wohnt, war mit ihrer Huskie-Mischlingshündin Rani bei uns und zufälligerweise kam gerade in dieser Zeit unser bestelltes Zoo****-Paket mit Nachschub an Lammpansen. Jetzt könnt ihr euch sicherlich vorstellen, was das heißt. Sofort kamen mir beide hinterhergerannt und wollten das Päckchen inspizieren. Fellnasen kann man nicht täuschen, sie wissen sofort, was in dem Paket ist. Da aber bei diesem Sonnenschein keiner der Hunde Lust hatte zu spielen, wurde der Pansen im Garten versteckt und beide machten sich auf die Suche.

Am späten Nachmittag waren wir im Park joggen und Steff Le Chef hat das toll gemacht. Immer mit ganz lockerer Leine, hat er seine „Freiheit“ sichtlich genossen. Als Höhepunkt des Tages trafen wir noch einen Ex-Grisettler namens Hendrickx, früher bekannt als Pepe. Sie haben sich sehr freundlich begrüßt und sofort angefangen mit spielen, als wüßten sie, daß sie beide aus dem gleichen „Stall“ kommen 🙂 . . . wirklich eine tolle Begegnung.

Samstag morgen und acht Grad . . .

und bald kommt der erste Mantel-Tag. Heute morgen jedoch verzichteten wir noch darauf, doch es wird nicht mehr lange dauern, dann wird Steffle wieder sein tolles Mäntelchen tragen müssen.

Die letzten Tage haben wir super Zweibeiner mit ihren Hunden kennengelernt, einen herzlichen Gruß hiermit an Jürgen mit seiner schüchternen Peggy und auch an die Frau, mit ihren Wolfsspitz-Border Collie-Mix Hündin samt Welpen, die wir gestern im Park getroffen hatten. Ich konnte mir leider die Namen nicht merken. Nachfolgend ein paar Impressionen von heute morgen:

Ex-Kollege George hat ein neues zu Hause . . .

. . . und das finden wir alle mega toll, super, umwerfend und berührend. Wir hatten ja damals, als wir Stephan das erste Mal besuchten die Ehre, ihn kennenlernen zu dürfen. George ist wirklich besonders und ich hoffe, sein neues Frauchen weiss das zu schätzen 😉. Er musste wirklich lange darauf warten und als wir den ersten Bericht von seinem neuen Frauchen Elaine gelesen haben, erinnerten wir uns sofort an unseren ersten Tag mit Steff, der nämlich lief ähnlich ab und Steff suchte extrem den Körperkontakt, er kroch förmlich in uns hinein. Die Nähe zu uns sucht er immer noch, es ist aber nicht mehr so extrem wie die ersten Tage.

Gestern Abend jedoch haben wir beide Arm in Arm auf der Couch geschlafen, meine Frau meinte nur, dass wir wie ein Ehepaar aussahen, hätte sie mal lieber ein Foto gemacht anstatt uns als Ehepaar zu bezeichnen 😁.

Also, liebe Elaine und lieber „Batman“ George . . . wir wünschen euch von Herzen alles Gute, haltet zusammen in guten wie in schlechten Zeiten, er hat sich wirklich ein superschönes neues zu Hause verdient, so und nun höre ich lieber auf, sonst werde ich noch sentimental 😊